Aufgrund Erkrankung des Referenten Ronald Gläser referierte Prof. Hessenkemper über Energiepolitik. Die ursprüngliche Ankündigung lautet wie folgt:

 

Am 04.03.2014 lädt der Kreisverband Mittelsachsen der Alternative für Deutschland zum  Thematischen Stammtisch um 19:00 Uhr in den Freiberger Gasthof „Letzter 3er“ ein.

Nach der Volksabstimmung in der Schweiz, die Zuwanderung in die Alpenrepublik Regeln zu unterwerfen, hat die Einwanderungsdebatte auch in Deutschland an Fahrt gewonnen. Während  im deutschen Volk und anderen EU-Ländern die Zustimmung zu Volksentscheiden auch zu diesem Thema wächst, kritisieren EU-Politiker das Alpenvolk und erwägen erste sogar Sanktionen gegen die Schweiz. Dabei wird die öffentliche Diskussion erstaunlich emotional und faktenarm geführt.

Der Berliner Journalist Ronald Gläser  hat lange zu Fragen der Einwanderungspolitik recherchiert und wird einen Teil seiner Ergebnisse vorstellen. Hierzu sind Interessenten herzlich eingeladen.

Gleichzeitig soll der Thematische Stammtisch Gelegenheit bieten, die von der AfD nominierten Kandidaten für die Kommunalwahlen vorzustellen.

Die thematischen Stammtische der AfD Mittelsachsen stehen unter dem Motto „Hören. Diskutieren. Wissen.“ und sollen helfen, strittige Themen aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Besonderes Augenmerk wird auf die Möglichkeit eines sachlichen Gedankenaustauschs gelegt.

 

René Kaiser und Marko Winter

Nächste Veranstaltungen

Unser Newsletter

Anmelden

Bitte tragen sie ihren Namen und ihre E-Mail Adresse ein. Wir speichern Ihren eingegebenen Namen, die E-Mail Adresse, Ihre Internetadresse und die Uhrzeit auf unseren Servern. Die Anmeldung setzt voraus, dass sie unsere Datenschutzerklärung akzeptieren.
Datenschutzerkl. gelesen und akzeptiert.

Benutzer - Anmeldung

Für Redakteure und Administratoren

Angemeldet bleiben
Diese Website verwendet nur notwendige "Kekse" (cookies). Diese gelten nur so lange, bis Sie Ihren Browser wieder schließen. Dazu wird Ihrem Browser ein Identifikationscode zugewiesen. Das wird benötigt, damit wir Sie auf der nächsten Seite noch zuordnen können. Stellen Sie sich vor, Sie starten eine Suche und wir können Ihnen die Ergebnisse nicht liefern, weil wir nicht mehr wissen, wer Sie sind. Ein weiterer "Keks" wird benötigt, um dieses Fenster als "gelesen" zu markieren, damit Sie es nicht laufend sehen müssen. Macht schon irgendwie Sinn, oder? Wir verwenden lediglich diese "Kekse", keine anderen! Wir werben nicht, wir verfolgen nicht und wir machen keine Statistik! Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.