von Mathias Stahl, Ronny Mildner und Marko Winter

AfD-Stadtratsfraktion unterstützt Durchführung des Bergstadtfestes

Die AfD-Fraktion im Freiberger Stadtrat zeigt sich verwundert, daß aus der Diskussion um das Bergstadtfest eine harte politische Frontbildung entstanden ist. Die Vorstände der AfD-Fraktion im Freiberger Stadtrat meinen:

"Leider haben politische Akteure aus dem linken politischen Spektrum daraus einen politischen Lagerkampf konstruiert. Das wird der Komplexität der Entscheidung um das Bergstadtfest nicht gerecht. Es ist kein geeignetes Thema für eine solche Frontstellung. Quer über politische Präferenzen hinweg würden viele Freiberger und eine Vielzahl von Gästen das Fest selbstverständlich feiern.

Daß kleinere örtliche Gewerbetreibende wie Buchhändler, Frisöre, Optiker etc. davon nicht in dem Maße profitieren wie teilnehmende Händler u.a. ist unstrittig. Das Bergstadtfest ausfallen zu lassen, würde denen aber nicht helfen. Die brauchen eher eine Entbürokratisierung, etwas was die Politik auf allen Ebenen sträflich unterlassen hat.

Aber nicht zuletzt könnten gerade Freiberger Gastronomen und Hoteliers nach der Krise durchaus Umsatz gebrauchen. Auch sollte bei der ganzen Diskussion nicht vergessen werden, dass viele Schausteller, Imbissbudenbetreiber und Händler in unserem Land ihren Lebensunterhalt mit Volksfesten verdienen. Wenn diese über Jahrzehnte gewachsenen Strukturen jetzt mutwillig zerstört werden, dann können wir wahrscheinlich auch in den folgenden Jahren Feste dieser Art vergessen.

Das Bergstadtfest ausfallen zu lassen würde eine vertane Gelegenheit als Zeichen der Rückkehr zur Normalität darstellen. Vorausgesetzt natürlich, daß Anfang September wieder Großveranstaltungen durchgeführt werden dürfen. Insofern hoffen wir wiederholt auf Sachlichkeit und Realitätssinn, insbesondere in Bezug auf dieses Fest."

 


Unser Newsletter

Anmelden

Bitte tragen sie ihren Namen und ihre E-Mail Adresse ein. Wir speichern Ihren eingegebenen Namen, die E-Mail Adresse, Ihre Internetadresse und die Uhrzeit auf unseren Servern. Die Anmeldung setzt voraus, dass sie unsere Datenschutzerklärung akzeptieren.
Datenschutzerkl. gelesen und akzeptiert.

Benutzer - Anmeldung

Für Redakteure und Administratoren

Angemeldet bleiben
Diese Website verwendet nur notwendige "Kekse" (cookies). Diese gelten nur so lange, bis Sie Ihren Browser wieder schließen. Dazu wird Ihrem Browser ein Identifikationscode zugewiesen. Das wird benötigt, damit wir Sie auf der nächsten Seite noch zuordnen können. Stellen Sie sich vor, Sie starten eine Suche und wir können Ihnen die Ergebnisse nicht liefern, weil wir nicht mehr wissen, wer Sie sind. Ein weiterer "Keks" wird benötigt, um dieses Fenster als "gelesen" zu markieren, damit Sie es nicht laufend sehen müssen. Macht schon irgendwie Sinn, oder? Wir verwenden lediglich diese "Kekse", keine anderen! Wir werben nicht, wir verfolgen nicht und wir machen keine Statistik! Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.