Pressemitteilung übernommen von der sächsischen AfD-Landtagsfraktion (22.09.2020)

In der nächsten Landtagssitzung bringt die AfD-Fraktion einen Gesetzentwurf ein (7/3920), ehrenamtlichen Mitgliedern von freiwilliger Feuerwehr, Rettungsdiensten und Sanitätsorganisationen eine zusätzliche Altersvergütung zu zahlen.

Lars Kuppi, Sprecher für Feuerwehr, Rettungskräfte und Katastrophenschutz in der AfD-Fraktion, erklärt:

„Die zusätzliche Altersvorsorge ist eine Würdigung für das zeitintensive und auch gefährliche Ehrenamt. Gerade bei der freiwilligen Feuerwehr setzen die Kameraden ihre Gesundheit und in Extremfällen sogar ihr Leben aufs Spiel. Mit der Vergütung wird zusätzlich die Attraktivität des Ehrenamtes und des ländlichen Raumes insgesamt gefördert.

Die Altersvorsorge soll vollständig vom Freistaat gezahlt werden nach dem Kapitaldeckungsverfahren. Es entstehen lediglich Kosten von rund drei Millionen Euro pro Jahr. Das sollte für den Freistaat kein Problem sein, da er sich an anderer Stelle viel großzügiger zeigt. Andere Bundesländer wie Thüringen haben entsprechende Regelungen bereits umgesetzt.“


==> Zum Facebookpost gelangen Sie HIER.

==> Die Pressemitteilung im Original finden Sie HIER.


Unser Newsletter

Anmelden

Bitte tragen sie ihren Namen und ihre E-Mail Adresse ein. Wir speichern Ihren eingegebenen Namen, die E-Mail Adresse, Ihre Internetadresse und die Uhrzeit auf unseren Servern. Die Anmeldung setzt voraus, dass sie unsere Datenschutzerklärung akzeptieren.
Datenschutzerkl. gelesen und akzeptiert.

Benutzer - Anmeldung

Für Redakteure und Administratoren

Angemeldet bleiben
Diese Website verwendet nur notwendige "Kekse" (cookies). Diese gelten nur so lange, bis Sie Ihren Browser wieder schließen. Dazu wird Ihrem Browser ein Identifikationscode zugewiesen. Das wird benötigt, damit wir Sie auf der nächsten Seite noch zuordnen können. Stellen Sie sich vor, Sie starten eine Suche und wir können Ihnen die Ergebnisse nicht liefern, weil wir nicht mehr wissen, wer Sie sind. Ein weiterer "Keks" wird benötigt, um dieses Fenster als "gelesen" zu markieren, damit Sie es nicht laufend sehen müssen. Macht schon irgendwie Sinn, oder? Wir verwenden lediglich diese "Kekse", keine anderen! Wir werben nicht, wir verfolgen nicht und wir machen keine Statistik! Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.