Herr Lucke wurde ausgebuht, das war nicht fair, aber er hat es sich selbst hart erarbeitet. Er hörte sich anfangs an wie Merkel, bekam dafür zahlreiche rote Karten. Später wiederholte er mehrmals, dass Merkel weg müsse. Wieso wundert er sich dann, dass rund 60% der Anwesenden der Meinung waren, er solle nicht mehr den Vorsitz haben? Dass er austritt, wollen sicher diese 60% nicht, dies scheint ihm derzeit nicht klar zu sein, er wirft weiter mit Schlamm. Es mangelt ihm "nur" an menschlicher Führungskompetenz - er hat gespalten statt vereint. Auch in seinen Reden auf dem BPT hat er verbal namentlich andere Mitglieder attackiert, obwohl er vorher behauptete, er wolle allen die Hand reichen, die war aber zur Faust geballt und holte zum Rundumschlag aus.

Frauke Petry versuchte, auch Weckrufler mit einzubeziehen, diese reagierten wie beleidigte Leberwürste (Trebesius wie auch Starbatty wollten nicht mehr für den Vorstand zur Verfügung stehen), d.h. auch diese Leute können keine demokratische Entscheidung akzeptieren, sobald diese nicht in ihrem Sinne ist. Es gab auch lustige Kandidaten, ich weiß nicht ob eine Anstalt diese übers Wochenende vermisste, ich hoffe zumindest, der eine hat sich in seinem Zimmer namens Liberland wieder eingefunden.

Einen Satz fand ich sehr gut (ich glaube Herr Adam hat es gesagt): Wer einer geregelten Arbeit nachgeht, der Meinung ist, dass man Mann und Frau mit bloßem Auge auseinanderhalten kann und seine Kinder pünktlich zur Schule schickt, der ist heutzutage rechts.

{gallery layout=flow slider=boxplus.carousel}Serienbilder/bpt05juli{/gallery}   

 

Unser Newsletter

Anmelden

Bitte tragen sie ihren Namen und ihre E-Mail Adresse ein. Wir speichern Ihren eingegebenen Namen, die E-Mail Adresse, Ihre Internetadresse und die Uhrzeit auf unseren Servern. Die Anmeldung setzt voraus, dass sie unsere Datenschutzerklärung akzeptieren.
Datenschutzerkl. gelesen und akzeptiert.

Benutzer - Anmeldung

Für Redakteure und Administratoren

Angemeldet bleiben
Diese Website verwendet nur notwendige "Kekse" (cookies). Diese gelten nur so lange, bis Sie Ihren Browser wieder schließen. Dazu wird Ihrem Browser ein Identifikationscode zugewiesen. Das wird benötigt, damit wir Sie auf der nächsten Seite noch zuordnen können. Stellen Sie sich vor, Sie starten eine Suche und wir können Ihnen die Ergebnisse nicht liefern, weil wir nicht mehr wissen, wer Sie sind. Ein weiterer "Keks" wird benötigt, um dieses Fenster als "gelesen" zu markieren, damit Sie es nicht laufend sehen müssen. Macht schon irgendwie Sinn, oder? Wir verwenden lediglich diese "Kekse", keine anderen! Wir werben nicht, wir verfolgen nicht und wir machen keine Statistik! Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.