von Marko Winter und Freunden

Nach Meldungen des Tschechischen Fernsehens CT1 vom Sonntag, den 31.07.2015, haben im dortigen Abschiebezentrum in Bela-pod-bezdezen ca. 100 rechtmässig abgelehnte Asylbewerber versucht aus dem Abschiebezentrum auszubrechen und nach Deutschland zu fliehen. Dabei beschädigten sie die Einrichtung. Die Polizei konnte die Situation erst mit Spezialkräften unter Kontrolle bringen.

Innenminister Milan Chovanec sagte, die Migranten müssten die in Tschechien geltenden Gesetze respektieren. Wahrscheinlich wollten die Asylanten deshalb weiter ins "Land der Willkommenskultur", nach Deutschland, wo die Asyllobby die Rechtsstaatlichkeit gezielt aushebelt. Tschechien gewährt übrigens nur Sachleistungen, also kein "Begrüßungsgeld" oder ähnliches.

Wir sind sehr froh, das geltendes Recht einfach mal an gewandt wurde und wünschen das gleiche für unser Heimatland.

Da bei uns in der Alternative für Deutschland Völkerfreundschaft großgeschrieben wird, bedanken wir uns ganz herzlich bei unseren Nachbarn:

Mnohokrát děkuji, Česká republika - Vielen Dank, Tschechische Republik

Nächste Veranstaltungen

Unser Newsletter

Anmelden

Bitte tragen sie ihren Namen und ihre E-Mail Adresse ein. Wir speichern Ihren eingegebenen Namen, die E-Mail Adresse, Ihre Internetadresse und die Uhrzeit auf unseren Servern. Die Anmeldung setzt voraus, dass sie unsere Datenschutzerklärung akzeptieren.
Datenschutzerkl. gelesen und akzeptiert.

Benutzer - Anmeldung

Für Redakteure und Administratoren

Angemeldet bleiben
Diese Website verwendet nur notwendige "Kekse" (cookies). Diese gelten nur so lange, bis Sie Ihren Browser wieder schließen. Dazu wird Ihrem Browser ein Identifikationscode zugewiesen. Das wird benötigt, damit wir Sie auf der nächsten Seite noch zuordnen können. Stellen Sie sich vor, Sie starten eine Suche und wir können Ihnen die Ergebnisse nicht liefern, weil wir nicht mehr wissen, wer Sie sind. Ein weiterer "Keks" wird benötigt, um dieses Fenster als "gelesen" zu markieren, damit Sie es nicht laufend sehen müssen. Macht schon irgendwie Sinn, oder? Wir verwenden lediglich diese "Kekse", keine anderen! Wir werben nicht, wir verfolgen nicht und wir machen keine Statistik! Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.