Als Ziel und Voraussetzung der kommunistischen Diktatur dient eine universelle Gleichmacherei. Aber nicht mehr nur "Klassenunterschiede", sondern alle gesellschaftlichen Differenzierungen werden als präfaschistische Herrschaftsverhältnisse bekämpft. Die Formel, die die politische Korrektheit allen Lebens- und Meinungsäußerungen zu Grunde legt, lautet: Faschismus = Kapitalismus = bürgerliche Gesellschaft = bürgerliche Werte. Oder auf einen Nenner gebracht: Bürgerliche Werte = Faschismus. Der Kampf gegen alle traditionellen Werte und Moralvorstellungen wird zur Pflicht erklärt, da er zugleich ein Kampf gegen "rechts" also gegen "Faschismus" sei.

Die AfD macht Hoffnung. In dieser Partei wird ohne Denkverbote diskutiert. Mit "Mut zur Wahrheit". Das könnte ein Anfang sein für ein Ende des Siegeszuges der PC hierzulande.

Am 10.09 um 19:00 Uhr wird Giselher Suhr, übrigens 2009 aus der SPD ausgetreten und AfD Mitglied der "ersten Stunde" in Mittweida gastieren ("Mittweidaer Stube", Chemnitzer Straße 41, 09648 Mittweida).

Am 11.09.2015 um 19:00 Uhr kommt er nach Freiberg, und zwar in den Gasthof "Letzter 3'er" in Freiberg (OT Zug). Der turnusmäßig an diesem Termin angesetzte Freiberger Spiele- und Gesprächsabend fällt aus.

Der Eintritt ist bei beiden Veranstaltungen frei.

 

 

 

Nächste Veranstaltungen

Unser Newsletter

Anmelden

Bitte tragen sie ihren Namen und ihre E-Mail Adresse ein. Wir speichern Ihren eingegebenen Namen, die E-Mail Adresse, Ihre Internetadresse und die Uhrzeit auf unseren Servern. Die Anmeldung setzt voraus, dass sie unsere Datenschutzerklärung akzeptieren.
Datenschutzerkl. gelesen und akzeptiert.

Benutzer - Anmeldung

Für Redakteure und Administratoren

Angemeldet bleiben
Diese Website verwendet nur notwendige "Kekse" (cookies). Diese gelten nur so lange, bis Sie Ihren Browser wieder schließen. Dazu wird Ihrem Browser ein Identifikationscode zugewiesen. Das wird benötigt, damit wir Sie auf der nächsten Seite noch zuordnen können. Stellen Sie sich vor, Sie starten eine Suche und wir können Ihnen die Ergebnisse nicht liefern, weil wir nicht mehr wissen, wer Sie sind. Ein weiterer "Keks" wird benötigt, um dieses Fenster als "gelesen" zu markieren, damit Sie es nicht laufend sehen müssen. Macht schon irgendwie Sinn, oder? Wir verwenden lediglich diese "Kekse", keine anderen! Wir werben nicht, wir verfolgen nicht und wir machen keine Statistik! Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.