Baldige Fertigstelle des ungarisch-serbischen Grenzzaunes löst Massenansturm aus

Allein am österreichisch-ungarischen Grenzort Nickelsdorf überquerten heute stündlich hunderte Flüchtlinge illegal die Grenze. Die baldige Fertigstellung des Grenzzaunes zwischen Ungarn und Serbien hat die Flüchtlingsbewegung Richtung Deutschland noch einmal erheblich verstärkt. Am heutigen Tag hatten bereits 4.300 Flüchtlinge die Grenze zur Alpenrepublik überquert. Durch die Grenzkontrollen solle vor allem festgestellt werden, wer aus Syrien, Afghanistan und dem Nordirak einreise, sagte de Mazière. Im Gegensatz zu Balkanflüchtlingen erhalten Asylbewerber aus diesen Ländern in der Regel ausnahmslos Asyl in Deutschland. In der Spitze der Koalition hieß es, Deutschland brauche angesichts der großen Zahl ankommender Flüchtlinge eine Atempause. Mit der Wiedereinführung der Grenzkontrollen solle auch ein Signal gesetzt werden, daß Deutschland nicht unbegrenzt aufnahmefähig sei. (fl) © JF

Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der Wochenzeitung "Junge Freiheit"

Nächste Veranstaltungen

Unser Newsletter

Anmelden

Bitte tragen sie ihren Namen und ihre E-Mail Adresse ein. Wir speichern Ihren eingegebenen Namen, die E-Mail Adresse, Ihre Internetadresse und die Uhrzeit auf unseren Servern. Die Anmeldung setzt voraus, dass sie unsere Datenschutzerklärung akzeptieren.
Datenschutzerkl. gelesen und akzeptiert.

Benutzer - Anmeldung

Für Redakteure und Administratoren

Angemeldet bleiben
Diese Website verwendet nur notwendige "Kekse" (cookies). Diese gelten nur so lange, bis Sie Ihren Browser wieder schließen. Dazu wird Ihrem Browser ein Identifikationscode zugewiesen. Das wird benötigt, damit wir Sie auf der nächsten Seite noch zuordnen können. Stellen Sie sich vor, Sie starten eine Suche und wir können Ihnen die Ergebnisse nicht liefern, weil wir nicht mehr wissen, wer Sie sind. Ein weiterer "Keks" wird benötigt, um dieses Fenster als "gelesen" zu markieren, damit Sie es nicht laufend sehen müssen. Macht schon irgendwie Sinn, oder? Wir verwenden lediglich diese "Kekse", keine anderen! Wir werben nicht, wir verfolgen nicht und wir machen keine Statistik! Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.