Eine Kopie des Schreibens kann bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erfragt werden.

Die "Freie Presse" hat das Thema aufgegriffen (siehe hier und hier), was im Grundsatz begrüßenswert ist. Es ist allerdings sehr bedauerlich, das durch Verdächtigungen, welche Campanet äussert, die Anwohner in ein schlechtes Licht gestellt werden. An der Richtigkeit der Aussagen bestehen erhebliche Zweifel, weil sie im anwaltlichen Schreiben der Campanet nicht genannt werden.

Völlig unsinnig ist es einen Zusammenhang herzustellen, zwischen einer Bewerbung eines Unterzeichners bei einem Unternehmen der Unternehmensgruppe, welche dem Eigentümer der Campanet gehört. Auch hier wurden gleich mehrere falsche Behauptungen aufgestellt, weder wurde sich bei Campanet GmbH selbst beworben, noch wie behauptet, als Sozialarbeiter.  

 

Unser Newsletter

Anmelden

Bitte tragen sie ihren Namen und ihre E-Mail Adresse ein. Wir speichern Ihren eingegebenen Namen, die E-Mail Adresse, Ihre Internetadresse und die Uhrzeit auf unseren Servern. Die Anmeldung setzt voraus, dass sie unsere Datenschutzerklärung akzeptieren.
Datenschutzerkl. gelesen und akzeptiert.

Benutzer - Anmeldung

Für Redakteure und Administratoren

Angemeldet bleiben
Diese Website verwendet nur notwendige "Kekse" (cookies). Diese gelten nur so lange, bis Sie Ihren Browser wieder schließen. Dazu wird Ihrem Browser ein Identifikationscode zugewiesen. Das wird benötigt, damit wir Sie auf der nächsten Seite noch zuordnen können. Stellen Sie sich vor, Sie starten eine Suche und wir können Ihnen die Ergebnisse nicht liefern, weil wir nicht mehr wissen, wer Sie sind. Ein weiterer "Keks" wird benötigt, um dieses Fenster als "gelesen" zu markieren, damit Sie es nicht laufend sehen müssen. Macht schon irgendwie Sinn, oder? Wir verwenden lediglich diese "Kekse", keine anderen! Wir werben nicht, wir verfolgen nicht und wir machen keine Statistik! Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.