Mit viel Presse, AfD-Wimpeln, Luftballons und einer kurzen Wahlkampfrede von Frauke Petry startete der Fahrradtross aus ca. 40-50 Teilnehmern in Pirna. Bei bestem Wetter und guter Laune, mit viel Gesprächen und einer Kaffeepause am Stadtrand von Dresden ging es am Elberadweg entlang - begleitet von einem Wahlkampfflugzeug mit AfD-Banner - bis zum Semperoper-Platz in Dresden, wo die Teilnehmer sich mit Getränken und einem kleinen Imbiss stärken konnten. Hier kamen weitere Teilnehmer dazu, erste verließen die Tour. Mit Presse und Passanten kamen die AfD-ler auch hier ins Gespräch, bis es dann gegen 14.00 Uhr weiter Richtung Meißen ging. Auf dem Weg nach Meißen wurde ebenfalls eine kurze Rast eingelegt, um sich zu stärken und die Gespräche zu intensivieren. Bei einem dieser Gespräche konnte Rolf Weigand die Zusage von Frauke Petry für einen Wahlkampfauftritt in Mittelsachsen gewinnen. Danach nahm der Fahrradtross noch einmal richtig Fahrt auf und erreichte bei Sonnenschein gegen 15.30 Uhr planmäßig den Heinrichsplatz in Meißen. Nach einer nochmaligen kulinarischen Stärkung bedankte sich Frauke Petry in ihrer Abschlussrede für die Teilnahme und hob wesentliche Punkte des AfD Wahlprogrammes für die Landtagswahl am 31.08.2014 hervor. Der Wahlkampfauftakt klang dann bei Gesprächen mit interessierten Bürgern aus.

Uns beiden „Mittelsachsen“ hat die Tour echt Spaß gemacht.

(von Andrea Kersten)

Nächste Veranstaltungen

Unser Newsletter

Anmelden

Bitte tragen sie ihren Namen und ihre E-Mail Adresse ein. Wir speichern Ihren eingegebenen Namen, die E-Mail Adresse, Ihre Internetadresse und die Uhrzeit auf unseren Servern. Die Anmeldung setzt voraus, dass sie unsere Datenschutzerklärung akzeptieren.
Datenschutzerkl. gelesen und akzeptiert.

Benutzer - Anmeldung

Für Redakteure und Administratoren

Angemeldet bleiben
Diese Website verwendet nur notwendige "Kekse" (cookies). Diese gelten nur so lange, bis Sie Ihren Browser wieder schließen. Dazu wird Ihrem Browser ein Identifikationscode zugewiesen. Das wird benötigt, damit wir Sie auf der nächsten Seite noch zuordnen können. Stellen Sie sich vor, Sie starten eine Suche und wir können Ihnen die Ergebnisse nicht liefern, weil wir nicht mehr wissen, wer Sie sind. Ein weiterer "Keks" wird benötigt, um dieses Fenster als "gelesen" zu markieren, damit Sie es nicht laufend sehen müssen. Macht schon irgendwie Sinn, oder? Wir verwenden lediglich diese "Kekse", keine anderen! Wir werben nicht, wir verfolgen nicht und wir machen keine Statistik! Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.