2. Die AfD Sachsen erwartet von der deutschen Bundesregierung eine strikte Neutralität in diesem Konflikt. Das bedeutet insbesondere keinerlei Unterstützung für die ukrainische Regierung, die über
das Angebot von diplomatischer Unterstützung zur friedlichen Lösung des Konfliktes hinausgeht. Humanitäre Hilfe soll sich auf logistische Unterstützung und Sachmittel beschränken. Finanzielle
Unterstützungen für die Ukraine dürfen nicht geleistet werden.
3. Die AfD Sachsen fordert von der deutschen Bundesregierung die Unterlassung jedweder Unterstützung der ukrainischen Armee, solange diese sich in bewaffneten Auseinandersetzungen
befindet.
4. Die AfD Sachsen fordert von der deutschen Bundesregierung die Untersagung der Teilnahme der Bundeswehr im Zusammenhang mit NATO-Manövern in der Ukraine, da diese nicht der NATO
angehört und landesinterne bewaffnete Auseinandersetzungen stattfinden.
5. Die AfD Sachsen fordert von der deutschen Bundesregierung, alle Anstrengungen zu unternehmen, um die Aufklärung der Umstände des Absturzes der Passagiermaschine des Fluges MH17
voranzutreiben und das Ergebnis zu veröffentlichen.
6. Der Landesparteitag äußert sein Unverständnis über die Zustimmung von AfD-MdEPs zu Sanktionen oder Sanktionsandrohungen gegenüber Russland. Dieses Verhalten widerspricht der nach
wie vor gültigen Resolution des Erfurter Parteitags.
7. Wir sind in Sorge um den Verlust von Arbeitsplätzen durch Sanktionen, die nicht deutschen Interessen und dem friedlichen Miteinander in Europa dienen.

Unser Newsletter

Anmelden

Bitte tragen sie ihren Namen und ihre E-Mail Adresse ein. Wir speichern Ihren eingegebenen Namen, die E-Mail Adresse, Ihre Internetadresse und die Uhrzeit auf unseren Servern. Die Anmeldung setzt voraus, dass sie unsere Datenschutzerklärung akzeptieren.
Datenschutzerkl. gelesen und akzeptiert.

Benutzer - Anmeldung

Für Redakteure und Administratoren

Angemeldet bleiben
Diese Website verwendet nur notwendige "Kekse" (cookies). Diese gelten nur so lange, bis Sie Ihren Browser wieder schließen. Dazu wird Ihrem Browser ein Identifikationscode zugewiesen. Das wird benötigt, damit wir Sie auf der nächsten Seite noch zuordnen können. Stellen Sie sich vor, Sie starten eine Suche und wir können Ihnen die Ergebnisse nicht liefern, weil wir nicht mehr wissen, wer Sie sind. Ein weiterer "Keks" wird benötigt, um dieses Fenster als "gelesen" zu markieren, damit Sie es nicht laufend sehen müssen. Macht schon irgendwie Sinn, oder? Wir verwenden lediglich diese "Kekse", keine anderen! Wir werben nicht, wir verfolgen nicht und wir machen keine Statistik! Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.