von Marko Winter

Liebe Unterstützer,

vielen Dank für Euer Interesse an unseren bereits hier angekündigten Demos gegen das Asylchaos, dass unsere politischen Pseudoeliten angerichtet haben.

Wir freuen uns, am 31.10.2015 ab 16:00 Uhr unsere Anliegen in Mittweida auf dem Markt zu artikulieren, mit anschliessendem Demonstrationszug durch die Stadt, mit Abschluss wieder am Markt. Am 03.11. um 19:00 Uhr werden wir gemeinsam den Protest an die höchste politische Stelle im Landkreis tragen können - zum Landratsamt, denn dort gehört der Protest hin.

Damit die Veranstaltungen ein voller Erfolg werden, sind wir auf Euch alle angewiesen. Eigene kreative Banner und Plakate können natürlich mitgebracht werden. Sie sollten zum Thema passen und sich im Rahmen der Gesetze und der freiheitlich-demokratischen Grundordnung bewegen. Trotzdem werden wir verleumdet werden, deswegen müssen die Anschuldigungen als substanzlos erkennbar sein. Manchmal "ist weniger mehr", deshalb lasst Galgen oder anderes Zeugs lieber zu Hause. Wir freuen uns hingegen sehr über Deutschland-Fahnen. Im Übrigen bringen wir selber Banner und Plakate der Alternative für Deutschland mit, die gerne genutzt werden können.   

Was wir von der Alternative für Deutschland  nicht wollen, sind Fahnen, Symbole und Banner anderer Parteien oder verbotener Organisationen. Personen, die sich nicht an diese Vorgabe halten, können nach Verwarnung von der Versammlung ausgeschlossen werden.
 
Dass den Anweisungen der Ordner und der Polizei Folge zu leisten ist, ist selbstverständlich, ebenso sind Glasflaschen oder Alkohol tabu. "Keine Gewalt" ist unser Grundsatz, selbst wenn wir von gewalttätigen Linken attackiert werden.
 
Wir freuen uns auf Eure Teilnahme.

Einladung zur Demo nach Freiberg