von Dirk Zobel und Redaktion Dirk Zobel und das AfD Team

Auf der Aufstellungsversammlung in Mittelsachsen-West wurde der 55-jährige Geschäftsführer Dirk Zobel zum Direktkandidaten der AfD für den Wahlkreis 22 (bzw. Mittelsachsen 5) gewählt (Dirk Zobel im Bild, Mitte links). Bei nur zwei Gegenstimmen weiß der Kreisvorsitzende die Regionalgruppe West ("Team Swen"), in welcher er beheimatet ist, nahezu geschlossen hinter sich.

In seiner Dankes- und Antrittsrede erkläre der frischgewählte Direktkandidat den Wahlkampf in Mittelsachsen West für eröffnet! Er versprach auch, sich persönlich voll in den Wahlkampf einzubringen und als Landtagsabgeordneter seine „steuerfreie Pauschale“ von knapp 4000 Euro netto pro Monat ausschließlich und nachvollziehbar für sein politisches Mandat mit Schwerpunkt Öffentlichkeitsarbeit in Mittelsachsen-West einzusetzen. Im Gegensatz zu den Altparteien, wo sich leider viele Abgeordnete an ihrem Mandat privat bereichern, sichert Zobel eine saubere und 100 Prozent transparente Mittelverwendung zu.

Einig ist sich die Regionalgruppe darin, dass wir nicht die finanziellen und medialen „Gönner“ haben, wie unsere bunten Wettbewerber. Dies werden wir mit kreativen Ideen, Einigkeit und Fleiß kompensieren.

Am 30.11.2018 wird um 18:30 Uhr im Gasthof Aitzendorf bei Geringswalde die Wahlkampfstrategie vom "Team Swen" und seinem Direktkandidaten vorgestellt werden. Dafür werden ab morgen von Zobel und "Team Swen" Flugblätter eingeworfen und plakatiert, was das Zeug hält!

Denn wir haben ein Land zu retten!