Die AfD Mittelsachsen hat es trotz der bürokratischen Hürde des Sammelns von Unterstützerunterschriften geschafft, dass in neun von vierzehn Wahlkreisen die Kandidaten für die Kreistagswahl zugelassen wurden.

Nunmehr können wir mit insgesamt zehn Bewerbern in den Wahlkreisen 9 – 14 in den Wahlkampf starten. In den Wahlkreisen 1 – 5 ist es uns leider nicht gelungen, die erforderlichen Unterstützerunterschriften beizubringen. In diesen Wahlkreisen werden uns damit Stimmen für die Kreistagswahl fehlen. Unsere Chancen werden wir trotzdem nutzen und aktiv um den Einzug in den Kreistag kämpfen.

In den Städten Freiberg und Flöha sowie der Ortschaft Falkenau ist die AfD Mittelsachsen ebenfalls zur Wahl zugelassen.