ausgewählt von Mathias Stahl

Wenn die christlichen Kirchen glauben, sie könnten auf Dauer mit der Schizophrenie überleben, einerseits für den Sozial- und Umverteilungsstaat einzutreten und andererseits die christlich-abendländische Werte- und Glaubenswelt bewahren zu wollen, dann werden sie und ihre Lehren langsam aber sicher von der geistigen und gesellschaftlichen Bildfläche Europas verschwinden.

Dass die Bevölkerung – und insbesondere die Jugend – sich zunehmend gleichgültig gegenüber den beiden christlichen Kirchen verhält, ist gewiss keine Neuigkeit mehr.

Als fünfte oder sechste sozialdemokratische Partei Deutschlands aber ist Kirche in der Tat überflüssig.

Roland Baader in "Belogene Generation"