Foto Wolfram Kanis

von René Kaiser

"Novum für Neue" lautete der interne Arbeitstitel für eine Veranstaltung in Oberschöna, zu der der mittelsächsische Kreisverband erstmals insbesondere neue AfD-Mitglieder eingeladen hatte. 26 neue Mitglieder kann die AfD in Mittelsachsen bislang für 2015 verbuchen, davon allein 19 nach dem Essener Parteitag im Juli.

Diese neuen Mitglieder mit den Strukturen und Aktivitäten des Kreisverbandes vertraut zu machen, deren Ideen und Vorstellungen aufzugreifen, und nicht zuletzt einander kennenzulernen, waren Ziele der Veranstaltung.

Eine Powerpoint-Präsentation erschloss den 29 Teilnehmern die bisherige Parteiarbeit im Landkreis, aber auch Defizite und offene Wünsche. Und genau dort entspannen sich sofort lebhafte Diskussionen und konkrete Absprachen, wie die AfD in Mittelsachsen weiter entwickelt werden könnte. Für die einen – die Neuen – war es spannend, ihre neue politische Heimat kennenzulernen. Das geäußerte Fazit lautete „Hier bin ich richtig!“. Für die anderen – die Alten (namentlich der Kreisvorstand) – ist es ermutigend, enthusiastische Verstärkung zu erhalten.

Und für alle gemeinsam war es ein informativer und doch gemütlicher Abend und der Auftakt für ein gutes Miteinander – das, was den Kreisverband Mittelsachsen so auszeichnet.

Foto Wolfram Kanis