Andrea Kersten

Pressemitteilung der AfD Fraktion Sachsen, von Andrea Kersten, veröffentlicht auf www.afdsachsen.de am 18.05.2016

Die Staatsanwaltschaft Görlitz ermittelt wegen eines Vorfalles in der lokalen Regenbogenschule. In dem Gebäude finden auch so genannte Orientierungskurse mit Asylbewerbern statt. Einer davon soll in die Mädchentoilette der Schule eingedrungen und dort Kinder (6-8 J.) bedrängt haben.

Das ergab jetzt eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion (Drs. 6/4889). Die Mädchen versuchten sich demnach zu verstecken und riefen um Hilfe. Der Asylbewerber habe dann Fotos von sich und den Kindern gemacht. Die Tat soll durch Erzieher und Lehrer zwar an die Schulleitung gemeldet worden sein, diese habe aber die Eltern der Opfer nicht informiert. Erst Nachfragen der Eltern hätten diesen Fall öffentlich bekannt gemacht.

WEITERLESEN