×

Fehler

[sigplus] Kritischer Fehler: Es ist zwingend erforderlich, daß der Bildordner im relativen Pfad in Bezug zum Stammordner für Bilder liegt.

[sigplus] Kritischer Fehler: Es ist zwingend erforderlich, daß der Bildordner im relativen Pfad in Bezug zum Stammordner für Bilder liegt.

Die Freiberger AfD-Stadträte Marko Winter und Wolfram Kanis stimmten - zusammen mit einer sehr großen Mehrheit des Stadtrates - dem Mittelfristigen Investitionsprogramm (MIP) für die Jahre 2014 bis 2018 zu. Der Beschluss wurde in der Sitzung am 6. November 2014 gefasst.

Wie so oft im Leben, ist Licht und Schatten eng beieinander. Obwohl es sich um einen guten Mix aus Investitionen in Schulen, Kitas, Horte, Grünflächen, Hochwasserschutz und das Kornhaus handelt, gibt es Bedarf bei der Instandhaltung vieler Freiberger Straßen. Als Beispiel seien nur die Humboldtstraße und die Goethestraße genannt, deren Sanierung verschoben wurde. Freiberg gleicht an diesen Stellen einem Flickenteppich.

 

 

{gallery layout=fixed slider=boxplus.carousel}Serienbilder/StreetsFG{/gallery}

Von nutzbaren und gepflegten Straße profitieren Auto- und Radfahrer gleichermaßen, ebenso wie Anwohner und Fußgänger. Die Forderungen der IHK Mittelsachsen nach Ausbau und Erhaltung der Strassen im Kreis und in Freiberg sind berechtigt (Freie Presse: IHK fordert bessere Strassen; Ausgabe vom 11.11.2014).

Marko Winter und Wolfram Kanis