von Dr. Rolf Weigand, Pressemitteilung der AfD Mittelsachsen 

Rund 554.000 PKW fahren im Freistaat Sachsen mit Diesel-Kraftstoff. Doch nicht sie sind schuld an dem gegenwärtigen Desaster. Die Emissions- und Immissions-Obergrenzen sind politisch willkürlich gesetzt und technisch nicht realisierbar. Die Belastung am Arbeitsplatz darf damit um ein vielfaches höher sein als die Belastung an einer stark befahrenen Kreuzung.  Die Abkehr vom Verbrennungsmotor zerstört eines der wichtigsten Wirtschaftsfelder Deutschlands. Viele Arbeitsplätze, insbesondere im Mittelstand, hängen vom Exporterfolg der Automobilindustrie ab. Dies ist nicht hinnehmbar!

Auto – Gegenwart und Zukunft

Zu diesem Thema wird der Bundestagsabgeordnete, Dr. Dirk Spaniel (MdB), sprechen.

Die AfD Mittelsachsen lädt Bürger, Unternehmer und besonders Autohausbesitzer ganz herzlich am Mittwoch, dem 25.07.2018, um 19.00 Uhr nach Oederan in die "Stanze", Chemnitzer Straße 39, ein. Zum Terminkalendereintrag, mit Routenplaner HIER, zur Veranstaltung bei Facebook HIER.

Im Anschluss an den Vortrag von Dr. Spaniel, der viele Jahre als leitender Angestellter in verschiedenen Bereichen der Daimler AG tätig war, können Fragen gestellt werden. Der Eintritt zur Veranstaltung ist selbstverständlich kostenlos.