Drucken
Kategorie: Aktuelles

Bilder von Markus Gehrke, Pressemitteilung von Dr. Rolf Weigand

Gegen 5 Uhr sind von zwei Unbekannten die Büroscheiben des AfD-Bürgerbüros in Freiberg, Kesselgasse 10, mit einem Gegenstand attackiert worden. Die Täter haben sich dabei mehrere Schnittwunden zugezogen. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Euro, da mehr als 20 mal auf die Scheiben eingeschlagen wurde.

Dazu kommentiert der Landtagsabgeordnete Dr. Rolf Weigand, welcher das Büro mit dem Bundestagsabgeordneten Prof. Heiko Hessenkemper betreibt: "Es zeigt sich mal wieder, wie 'weltoffen' und 'tolerant' der politische Gegner ist. Anstatt die Auseinandersetzung auf demokratischem Wege zu führen, bleibt ihm nur das Mittel der Gewalt, um Mitglieder und Sympathisanten der AfD einzuschüchtern. Doch auch diese SA-Methoden bringen uns nicht zum Schweigen. Die AfD lehnt jegliche Angriffe auf Sachen und Personen zutiefst ab.“

Dazu fügt der Kreisvorsitzende der AfD Mittelsachsen, Dirk Zobel, an: "Ich wünsche den Tätern, die sich offensichtlich aus Dummheit bei dem feigen Anschlag auf unsere Scheiben im Bürgerbüro Freiberg verletzt haben, gute Besserung. Möge ihre Schnittverletzung und geistige Erkrankung möglichst schnell abheilen."

Einer der Täter wurde von Augenzeugen wie folgt beschrieben: Er soll etwa 1,85 Meter groß sein und eine kräftige Statur haben. Bekleidet war er mit einem braunen T-Shirt und einer verwaschenen Jeans. Die Polizei in Freiberg nimmt Hinweise unter 037322 15-100 entgegen.

More Joomla Extensions