von Holger Zielinski und Frank Friedrich

Am 18. August 2018 nahm die AfD-Regionalgruppe Mitte am diesjährigen Mittweidaer Altstadtfest teil. Unsere fleißigen Helfer ermöglichten den Kleinsten einen abwechslungsreichen Tag. So fanden die Kinder ihren Spaß beim Tiere bemalen, basteln und Karussell fahren.

Mittweidas Bürger sowie Gäste aus dem Umland nutzten die Gelegenheit, mit Mitgliedern des AfD-Kreisverbandes, bestehend aus denen der Regionalgruppe sowie dem Kreisvorsitzenden Dirk Zobel, im Bürgerbüro unserer Abgeordneten Prof. Hessenkemper und Dr. Weigand ins Gespräch zu kommen.

Im Vordergrund der Diskussionen stand die verhängnisvolle Politik unserer Regierung sowie die Kommunalpolitik im Landkreis Mittelsachsen. Man sprach uns für die bevorstehenden Kommunalwahlen im Mai 2019 Mut zu. Man merkte in den Gesprächen deutlich, wie wichtig den Bürgern die Kommunalwahlen sind – insbesondere der Einzug der AfD. Denn damit haben diese künftig in den Städten und Gemeinden Mittelsachsens lokale Ansprechpartner, die sich um die Anliegen und Sorgen der Menschen kümmern.

Auch Landrat Matthias Damm mit seinen Begleiten gab uns im Vorbeilaufen die Ehre und wurde durch ein kräftiges „Guten Tag“ unseres Kreisvorsitzenden Dirk Zobel aufgeschreckt.
Am Nachmittag gingen die zu bemalenden Gipsfiguren fast zur Neige, und somit beendeten wir gegen 16:00 Uhr einerseits unser Kinder-, anderseits das Aufklärungsprogramm für deren Eltern und Großeltern. Das ausgelegte Infomaterial fand ebenfalls reichlich Absatz.

Fazit: Die Mühe hat sich wie in den vorigen Jahren gelohnt. Es war für alle – Kinder, Erwachsene sowie für uns als Partei – eine gelungene Veranstaltung. Wir schätzen die Mittweidaer als freundliche, etwas zurückhaltende Menschen. Sie bauen auf uns als AfD. Und wir bauen im kommenden Jahr auf sie!