Pressemitteilung von Dr.-Ing. Rolf Weigand

Vorstand JA Mittelsachsen, Foto Dr. Rolf Weigand
Vorstand JA Mittelsachsen, Foto Dr. Rolf Weigand

 

Am 26.08.2018 hat sich die Junge Alternative Mittelsachsen im AfD-Bürgerbüro in Döbeln gegründet. Nachdem die Satzung des Kreisverbandes beschlossen wurde und damit die JA Mittelsachsen gegründet war, stand die Wahl des 1. Kreisvorstandes an.

Die mittelsächsischen JA-Mitglieder wählten den Wirtschaftsingenieur Andreas Herdering einstimmig zu ihrem Vorsitzenden. Als stellvertretender Vorsitzender wurde der mittelsächsische Landtagsabgeordnete Dr. Rolf Weigand gewählt. Dazu wurde ein 17jähriger Schüler als Schatzmeister bestimmt. Der Kreiskongress wählte zudem drei Beisitzer in den ersten Kreisvorstand der JA Mittelsachsen.

Als frisch gewählter Kreisvorsitzender der JA Mittelsachsen kommentiert Andreas Herdering dies wie folgt: „Es liegt viel Arbeit vor uns, um in einem so großen Flächenkreis wie Mittelsachsen eine Jugendorganisation aufzubauen. Vor meinem Umzug nach Sachsen war ich bereits aktives Mitglied der JA Aachen und habe diese mitgegründet. Daher verfüge ich über einige Erfahrungen beim Aufbau einer Jugendorganisation, die ich jetzt gern mit einbringe. Erste Aktionen werden wir bereits im Herbst 2018 in Mittelsachsen durchführen, für die wir aktuell intensiv in die Planung gehen.“

Der mittelsächsische Landtagsabgeordnete Dr. Rolf Weigand dazu freudig: „Ich persönlich freue mich, dass nun endlich der Kreisverband der JA Mittelsachsen gegründet wurde. Damit erfüllt sich für mich ein jahrelanger Wunsch. Somit können wir endlich aktiv in der Fläche jungen, politisch interessierten Menschen eine Plattform bieten, die nicht dem links-grünen Spektrum angehört und konservative Werte vertritt.“

Die JA Mittelsachsen umfasst derzeit 11 Mitglieder und wird sich neben der politischen Arbeit verstärkt um Mitgliederwerbung kümmern. Interessenten können via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit der JA Mittelsachsen in Kontakt treten. Die Junge Alternative steht jungen Menschen im Alter von 14 bis 35 Jahren offen.