von Prof. Dr. Heiko Hessenkemper

Ich gebe zu, dass ich in einer gewissen Naivität bis vor einigen Jahren geglaubt habe, dass unsere Außenpolitik der Wahrung unserer deutschen Interessen dienen sollte. In welchem Ausmaß unsere politisch-mediale Klasse allerdings der Handlanger unseres Hegemons – den USA – ist, überrascht mich bis heute immer wieder aus Neue.

Die amerikanische Legislative hat neue Sanktionsgesetze gegenüber Russland verabschiedet, die vorrangig die russischen Energieexporte treffen soll sowie kooperierende Firmen, insbesondere deutsche, in den USA unter Strafe stellen will. Ein Schelm, wer darin eine Förderung der amerikanisch-arabischen Energiewirtschaft sieht. Die Diversifizierung unserer Energieimporte, insbesondere unter Einbeziehung der russischen Lieferungen, ist ein Lebensnerv unserer Gesellschaft. Die politisch-mediale Reaktion auf diese amerikanische Unverschämtheit: sehr verhalten.

Weiterlesen auf www.heikohessenkemper.de