von Dr. Jörg Bretschneider, Pressemitteilung der AfD Mittelsachsen, Fotos von Thomas Hellriegel, Markus Gehrke und Wolfram Kanis 

Der AfD-Kreisverband Mittelsachsen hat im Wahljahr 2017 etwas über 160 Mitglieder, die alle ehrenamtlich aktiv sind. Die Mehrzahl ist voll berufstätig als Arbeitnehmer oder Selbständige. Prägend für unseren Kreisverband ist die Nähe zu den Bürgern. „Wir wollen Politik ‚mit dem Gesicht zum Volke’ betreiben, denn allein das deutsche Volk ist der Träger der Souveränität und damit letztlich sowohl der Gesetzgebung als auch der Gesetzesausführung, Auftraggeber und Adressat unserer Problemlösungsansätze zugleich.“, so der Kreisvorsitzende René Kaiser.

„Daher suchen wir immer wieder das Gespräch mit den Bürgern, ob privat im Kollegenkreis, in Vereinen und Verbänden, oder öffentlich mit Infoständen, Vortrags- und Diskussionsabenden, Kundgebungen oder bei Podiumsdiskussionen, in den Geschäftsstellen der AfD-Kreis- und Landtagsabgeordneten und mit unserem blauen Bürgermobil.“

Allein von Juni 2017 bis zur Bundestagswahl am 24. September hat der Kreisverband fast 90 eigene Veranstaltungen organisiert, davon 77 öffentliche. Nur 11 davon wurden aus verschiedenen Gründen verlegt oder sind nach der Ankündigung ausgefallen, 28 stehen in den verbleibenden Wochen bis zur Bundestagswahl noch aus. An über 30 Infoständen, bei 20 themenfokussierten Vortragsabenden sowie insgesamt 15 Kundgebungen im Wahlkreis 161 Mittelsachsen, immer einschließlich öffentlicher Diskussion, präsentierten engagierte AfD-Mitglieder das Profil der Partei, zeigten den Bürgern, wer sie sind und was sie für richtig halten für Volk und Land, und stellten ihre Thesen zur Diskussion.

Nach dem Historiker Karl-Heinz Weißmann im Mai zu Luther als dem ‚Prophet der Deutschen’ folgten vier weitere „Thematischer Stammtische“ mit dem Publizisten Nicolaus Fest im Juni sowie dem Soziologieprofessor Jost Bauch und dem bundesweit bekannten Staatsrechtler Karl Albrecht Schachtschneider Ende August, brillante Vorträge hochkarätiger Fachleute zu brennenden Fragen, die das Land und seine Menschen bewegen.

Bei den allermeisten Veranstaltungen sind entweder der Direktkandidat im Wahlkreis 161 Mittelsachsen, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Heiko Heßenkemper, sächsische Landtagsabgeordnete der AfD wie das Vorstandsmitglied und schulpolitische Sprecherin der AfD-Fraktion MdL Andrea Kersten oder die Listenkandidaten Dr. Jörg Bretschneider, zugleich Leiter des Landesfachausschusses Familien- und Asyl/Zuwanderungspolitik, und Thomas Göbel vor Ort.

Zusätzlich finden Veranstaltungen des AfD-Direktkandidaten im Wahlkreis 163, Ulrich Oehme, im Kreisgebiet statt, die vom Kreisverband Mittelsachsen logistisch und finanziell unterstützt werden.
„Mit dieser Dichte an vielseitigen, interessanten Veranstaltungen dürfte die mittelsächsische AfD Veranstaltungsmeister im Landkreis Mittelsachsen sein. Wir zeigen so, dass wir nicht nur willens, sondern auch in der Lage sind, unsere Versprechen an die Wähler einzuhalten und Politik für die Bürger und mit den Bürgern zu machen.“ so der Kreisvorsitzende Kaiser.

Bildnachweise: (1) Oben Kundgebung Hainichen am 04.09.2017; (2) Diverse Kundgebungen und AfD Ballon