Der aktuelle Vorstand der AfD Mittelsachsen ist seit dem 08.04.2017 im Amt.

Der Schatzmeister Dirk Zobel wurde am 24.02.2018 nachgewählt (siehe HIER).

René Kaiser, Vorsitzender des Kreisverbandes seit Gründung im Jahr 2013, hat seine Funktion am 07.04.2018 abgegeben (siehe HIER).

 Lars Kuppi

LARS KUPPI

Vorsitzender des Kreisverbandes Mittelsachsen

Nach dem René Kaiser am 7. April 2018 sein Amt abgegeben hat, ist Lars Kuppi, bisheriger Stellvertreter, geschäftsführender Vorsitzender der AfD Mittelsachsen. Eine Videobotschaft von ihm finden sie HIER. Er gibt einen Ausblick, wie es weitergeht.

Warum engagiere ich mich in der Alternative für Deutschland?

Weil ich darum kämpfen möchte, dass Justiz und Polizei wieder gestärkt werden. Außerdem benötigen wir in Deutschland eine stärkere Kontrolle der Politik durch das Volk.

Die Vertreter der etablierten Parteien sind so sehr mit sich selbst beschäftigt, dass sie die Interessen des Volkes nicht mehr interessieren und sie es auch gar nicht mehr hören oder verstehen wollen, was das Volk will.

Das muss verändert werden und ich erkenne, dass dies nur mit Hilfe der AfD geschehen kann. Darum engagiere ich mich in der AfD.

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

DIRK ZOBEL

Schatzmeister

 

 

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 Romy Penz

ROMY PENZ

Stellvertretende Schatzmeisterin

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Romy Penz ist Stadträtin in Flöha (Fraktionsvorsitzende)

 Mike Moncsek

MIKE MONCSEK

Beisitzer

Warum engagiere ich mich in der Alternative für Deutschland?

Wenn Du etwas ändern möchtest, dann fange selbst damit an. Veränderung beginnt bei Dir selbst!

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mike Moncsek ist Mitglied im Landesvorstand der AfD Sachsen

 Jörg Bretschneider

DR. JÖRG BRETSCHNEIDER

Beisitzer

Warum engagiere ich mich in der Alternative für Deutschland?

Es ist was faul im Staate D. Demokratiedefizit, Großfinanzrettung, Gender-Gaga, verpfuschte Energiewende, Familienarmut, L&L.-Medien, Zuwanderungs-Harakiri, Euro-Kleptokratie...

Aber es gibt immer Alternativen. Ich möchte, dass unsere Kinder in ihrem Vaterland Zukunft haben, in Frieden, Freiheit und Wohlstand, Sicherheit und Weltoffenheit auf Basis einer gesunden Identität. Dass Familien wieder ohne Benachteiligung gedeihen und unser Erbe aufnehmen und fortführen.

Dafür setze ich mich ein, mit Realismus und Sachverstand, ohne ideologische Denkverbote, jenseits politischer Korrektheit, mit Augenmaß und ganzer Kraft.

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Marko Winter

MARKO WINTER

Beisitzer

Warum engagiere ich mich in der Alternative für Deutschland?

Es wird immer deutlicher, dass wir alle Versuchskaninchen in  Experimenten “am lebenden Objekt” sind – ohne dass wir gefragt werden.

Ein Beispiel gefällig: Weder bei Einführung des Euro noch bei dessen “Rettung” wurden wir gefragt. Das lässt sich mit vielen Punkten fortsetzen: Bildungsverfall durch Ideologie-basierte Experimente, Einwanderung in die Sozialsysteme, Kompetenztransfer an EU …

Dem herrschenden “Politisch-Medialen-Komplex” sind praktisch alle diese Experimente entglitten, und wir – spätestens unsere Kinder – werden es “ausbaden” müssen. Um zumindest nicht tatenlos zuzusehen, arbeite ich hier mit…

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Marko Winter ist Stadtrat in der Universitätsstadt Freiberg

 Thomas Hellriegel

THOMAS HELLRIEGEL

Beisitzer

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 Mathias Schmidt

MATHIAS SCHMIDT

Beisitzer

Warum engagiere ich mich in der Alternative für Deutschland?

Sich im rechtlichen Rahmen politisch nicht wie erwünscht zu artikulieren, kann Diskriminierung in vielfältiger Art nach sich ziehen - wie nicht nur schon einmal in unserer Geschichte. Es muss wieder möglich sein, offen und vor allem sachlich über bestehende Probleme zu diskutieren.

Hinzu kommt eine unausgewogene, einseitige und parteinehmende Darstellung in den Medien, welche weit über eine bloße Berichterstattung hinausgeht.

Bestehende rechtliche Grundlagen müssen für viele Lebensbereiche konsequenter umgesetzt oder an neue Situationen angepasst und gegebenenfalls auch erweitert werden. Damit dieser Prozess angestoßen wird und sich für jeden transparent gestalten kann, bin ich der AfD beigetreten.

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 Rolf Weigand

DR. ROLF WEIGAND

Beisitzer

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dr. Rolf Weigand ist seit Januar 2018 Mitglied des Sächsischen Landtags

zur Webseite