Weigand: Nein zur möglichen Schulschließung in Sachsen – Bildungseinrichtungen sind keine Corona-Hotspots!

Wie zu erwarten war, steigen die Zahlen der Neuinfektionen wieder. Schulen und Kitas rücken dabei bei einigen gleich wieder in den Fokus als Infektionstreiber. Das dem nicht so ist, bestätigen mittlerweile viele Wissenschaftler, auch hier in Sachsen. Viele Infektionsfälle werden eher von Erwachsenen auf Kinder übertragen.

Die Entscheidung am Donnerstag über Schließung von Schulen darf nicht an den reinen Inzidenzwerten festgemacht werden. Kinder sind nicht die Schuldigen, sie dürfen nicht erneut zum Spielball verfehlter Schutzstrategien sein. Diese Woche alle Schulen zu öffnen und nächste Woche wieder zu schließen wäre ein fatales Signal für das restliche Schuljahr. Dieses Auf und Ab im Schulbetrieb darf es nicht geben. Zudem zeigen viele unserer EU-Nachbarn mit höheren Infektionsraten, dass der Schulbesuch ohne Problem möglich ist. Ich fordere daher Kultusminister Piwarz auf, das Recht auf Bildung der Kinder zu ermöglichen und die Schulen offen zu halten.

Von Dr. Rolf Weigand, Mitglied des Landtages und stellv. Vorsitzender der AfD Fraktion Sachsen

error: Content is protected !!