Sachsen wird ruiniert!

Wärmeplanungsgesetz wird Sachsens Wohlstand mit planwirtschaftlicher Zielstrebigkeit vernichten – Bürger müssen sich gegen Klima-Kommunismus als Gemeinderäte wehren.

Der Bundestag hat am 17.11. die verpflichtende Wärmeplanung für die etwa 11.000 Gemeinden Deutschlands, darunter alle 419 in Sachsen, beschlossen. Das Gesetz schafft die rechtliche Grundlage für das Ziel der Bundesregierung die Wärmeversorgung bis zum Jahr 2045 vollständig CO2-frei zu gestalten.

Die Wärmeversorgung macht mehr als die Hälfte des gesamten Energieverbrauchs Deutschlands aus. Öl und Gas sollen vor allem durch Fernwärme ersetzt werden. Die Wärmeplanung ist neben dem Gebäudeenergiegesetz die zweite Säule der sogenannten Wärmewende. Wie bei diesem sogenannten Heizungsgesetz ist die Kritik durch zahlreiche Institutionen und Verbände groß.

Wie ich mich als Bundestagsabgeordnete gegenüber der Presse weiter äußerte, können Sie hier komplett lesen:

Meine Rede dazu im Plenum finden Sie hier:

PS: Obwohl vorallem die Presse in Mittelsachsen/Sachsen wieder voll mit dem Ausbau der sog. Erneuerbare Energien und den links-grünen Plänen des Landrats ist, erscheinen weiterhin keine Stellungnahmen/Pressemitteilungen von mir.
error: Content is protected !!